Über mich

Meine Liebe zu Schildkröten ist nur einem glücklichen Zufall zu verdanken! Denn ich fuhr an einem warmen Sommertag zur richtigen Zeit am richtigen Ort vorbei und fand meine ersten griechischen Landschildkröten auf einer Landstraße. Weit und breit war weder ein Haus noch ein Mensch in Sicht, sodass ich die Tiere für einige Tage in meine Obhut nahm. Aus Tagen wurden Wochen und aus Wochen Monate…
Dies ist nun mittlerweile mehr als 20 Jahre her!

Da ich mich vor meiner Haltung bzgl. Schildkröten nicht informieren konnte, da es ja so spontan passierte und zur damaligen Zeit das Internet nicht so umfassend zur Verfügung stand wie heute, war es für mich nicht einfach, an die richtigen Informationen zu kommen. So passierte es leider, dass ich die Tiere aus heutiger Sicht falsch gehalten habe. Jedoch lernte ich rasch dazu, wie Schildkrötenhaltung richtig funktioniert! Einige Bücher und Schildkrötentagungen im In- und Ausland trugen ihr Übriges dazu bei.

Damit es Ihnen und Ihren zukünftigen Tieren nicht so ergeht wie mir mit meinen Tieren damals, habe ich diese Homepage erstellt. Ich möchte Ihnen mein Wissen weiter vermitteln, Ihnen Gedankenanregungen bzgl. der naturnahen Haltung geben, und Ihnen ein Ansprechpartner für etwaige Fragen bzgl. Futter, Winterstarre, Gehegebau, etc. sein.

Heute sind diese besagten Tiere noch immer in meinem Besitz und ein paar weitere Tiere habe ich im Laufe der Jahre in meine Obhut übernommen. Diese Tiere und andere aus meiner privaten Hobbyzucht sehen Sie in einigen Rubriken auf meiner Homepage.

Im Jahr 2014 ging mein Urlaub nicht ans Meer, sondern ins Hinterland von Griechenland.

Exkursion Kalambaka

Ich wollte das Habitat der griechischen Landschildkröte näher untersuchen und mit ein bisschen Kultur verbinden. Daher entschied ich mich für die Gegend von Larissa und Kalambaka, wo die bekannten Meteora Klöster stehen. Genächtigt habe ich in einem griechisch-orthodoxen Kloster, welches ich jedem nur empfehlen kann. Dabei gelang es mir auch, eine griechische Landschildkröte vor dem Hitzetod zu retten. Die beste Zeit, Schildkröten in freier Wildbahn zu beobachten, ist der frühe Morgen ca. 6 Uhr, denn im Laufe des Vormittages wird es für gewöhnlich sehr schnell heiß und die Tiere verbringen diese wärmste Tageszeit meist sehr versteckt in Büschen und Sträuchern, wo sie kaum zu entdecken sind.

Gerettete Schildkröte

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß und Wissensdurst beim Durchklicken der Homepage.

Liebe Grüße,
Philipp