Kaufentscheidung

Bevor man sich dazu entscheidet eine Schildkröte als Haustier zu halten, sollten folgende Überlegungen angestellt werden:

Welche Art von Schildkröte schaffe ich mir an?
Soll sie in einem Biotop schwimmen oder aber an Land beheimatet sein? Wenn Land, dann stellt sich die Frage, ob es eine europäische Landschildkröte werden soll, oder doch lieber eine exotische Art (z.B. Sternschildkröte, Strahlenschildkröte). Die Anschaffungskosten der Exoten sind in der Regel viel höher als die der europäischen Schildkröten. Des Weiteren benötigen sie teilweise ein künstliches Klima (höhere Luftfeuchtigkeit) und können nur mit aufwendiger Technik gehalten werden. Gerade Anfänger sind damit meist überfordert, daher sind Neulinge mit europäischen Landschildkröten am besten beraten.

Wie viele Tiere soll man sich anschaffen und in welcher Größe?
Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Denn bei Jungtieren kennt man bis zu 5 Jahren das Geschlecht noch nicht. Es gleicht also einem Glücksfall (bzgl. Geschlecht), wenn man bei einem unerfahrenen Züchter kauft, ob und wie er die Eier inkubiert hat. Leider sind Abweichungen auch bei erfahrenen Züchtern möglich, jedoch nicht die Regel!

Nun gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man möchte für die ersten Schildkröten nicht so viel Geld ausgeben und will die Tiere heranwachsen sehen, so kauft man am besten Jungtiere nach der ersten Winterstarre. Kennt man später das Geschlecht der Tiere, können jederzeit noch einige nachgekauft werden. Kann und will man gleich mehr investieren, sollte man natürlich größere Schildkröten kaufen.

Abraten würde ich generell vor Käufen von Jungtieren vor der ersten Winterstarre! Sei es in einem Zoofachgeschäft, auf Messen, bei einem Züchter oder gar im Internet!

Ist bei mir im Garten genügend Platz vorhanden?
Griechische Landschildkröten benötigen ein Freigehege im Garten, auf einem Balkon oder einer Dachterrasse und dieses Platzangebot richtet sich je nach Größe und Anzahl der Tiere. Schon bevor das Tier ausgewachsen ist, benötigt es mehr Platz als es ein Standardterrarium eines Tierfachgeschäftes je bieten könnte.

Kann ich das Tier an jemanden vererben/verschenken und artgerecht pflegen?
Nachdem eine Lebenserwartung von 80 Jahren, gute Pflege vorausgesetzt, keine Seltenheit für Schildkröten sind, übersteigt die Lebenserwartung dieses Tieres auf jeden Fall die der Menschen. Vorausgesetzt man bekommt zu seiner Geburt gleich eine Schildkröte geschenkt und die Lebenserwartung nimmt weiter zu, dann ginge es sich rein rechnerisch aus. Aber auch bei längeren Krankenhausaufenthalten sollte man jemanden zur Hand haben, der hin und wieder ein Auge auf die Tiere werfen kann.

Erst wenn Sie die meisten der Fragen ruhigen Gewissens mit einem JA beantworten können und Sie sich klar sind, welche Schildkrötenart und wie viele Tiere sie möchten, sollte man sich weiter mit dem Thema Schildkrötenhaltung beschäftigen.

 
Wie transportiere ich meine Schildkröte sicher nach Hause?

Bevor Sie überhaupt an den Transport des Tieres zu sich nach Hause denken, muss natürlich das Freigehege komplett fertig vorbereitet sein, damit sich Ihr neuer Schützling gleich an sein neues Zuhause und die Umgebung gewöhnen kann!

Die Tiere sollten nicht bei zu niedrigen Temperaturen (unter 15°C) transportiert werden. Als Behälter eignet sich sowohl eine Box aus Karton oder aus Plastik. Diese können Sie dann entweder mit einem Handtuch oder einer Küchenrolle auslegen, damit die Tiere während der Fahrt und besonders in Kurven, nicht in der Box durch die Gegend rutschen. Obendrein binden sie etwaige Flüssigkeiten sehr gut. Die Höhe sollte so gewählt werden, dass sich das Tier nicht während des Transportes selbstständig machen kann. Ein Deckel kann ebenso Abhilfe schaffen und verhindert eine Erkältung durch Zugluft (gibt es auch in einem geschlossenen Auto). Wenn Sie den Behälter dann noch mit Stroh oder Heu ausfüllen, dann fühlen sich die Tiere noch wohler, als wenn sie im ungemütlichen Behälter transportiert werden.